Heute ist der 8. Dezember.
Der Beginn der SPERRNÄCHTE
Es sind die Dunkelnächte, die am 8.12 beginnen und genau 13 Tage andauern. Bis zum 21.12.
Dann, wenn der kürzeste Tag und die längste Nacht ist.
Als Dunkelnächte werden sie genannt, weil die Nächte bis zur Wintersonnenwende sehr dunkel sind. Dann erst kommt das „neue Licht“ wieder. Es heißt, dass am 8.12 die Erde den ersten Impuls der Sonne empfängt, um ihr exakt nach 13 Tagen ein neues Leben zu schenken.
13 Tage.
13 Mondzyklen.
Der 13 Monat.
So viel altes Wissen, das wieder gesehen, gehört und gelebt werden möchte!
Nutze die Sperrnächte um dich zu befreien.
Um all das, was schon viel zu lange weggesperrt wurde, wieder zu leben. Die Ketten zu sprengen. Der Schlüssel dazu trägst du in dir. Immer schon.
Vielleicht hast du auch Angst.
Angst vor den dunklen Facetten deines Seins.
Doch es ist nun an der Zeit, all das anzunehmen. Ja, auch all die „dunklen“ Anteile in dir, die zu dir gehören. Ein Teil von dir sind. Das Leben ist nicht nur Licht und Liebe. NEIN! Auch die Dunkelheit gehört dazu. Lerne sie zu lieben und sie im GUTEN zu leben!
Im Gegenzug dazu, kannst du die Sperrnächte auch dafür nutzen, um mit Dingen abzuschließen. Abzusperren. Ruhen zu lassen.
Was möchtest du wie einen Schatz gut behütet sichern.
Wie in einer Schatzkiste.
Auch deine Träume sind sehr wertvoll. Gerade in diesen Nächten können sie dir einen HInweis geben, was vielleicht noch zu erledigen ist. Worauf du achten sollst.
Höre auch dein Inneres.
Was fühlt sich für dich stimmig an?
Wonach ist dir?
Nimm dir Zeit.
Entfliehe dem Stress und finde deine eigenen Rituale.
Nimm diese Energien ganz bewusst wahr.
Und höre auf all die Anteile in dir.
Schau hin.
Die Tore sind geöffnet …
Von Herzen,
Eure Judith.
Bild: Netzfund ❤
Cookie Hinweis von Real Cookie Banner