Frauenmantel – FRAUEN HÜTERIN
Alchemilla

Heute, am 15.08 – Maria Himmelfahrt, zu Beginn der Marientage, der Frauendreißiger, möchte ich über ein ganz besonderes Zauberkraut berichten.

💚💚
Der Frauenmantel.
Die Frauen Hüterin.
💚💚

 

Die letzten Tage war ich bereits stark mit dem Frauenmantel verbunden, doch heute ist es ganz besonders. Noch intensiver. Die Magie um dieses Frauenkraut ist heute ganz präsent. Ob es mit dem Beginn der Marientage zu tun hat? Damit, dass heute ein Frauentag ist.
Der Frauenmantel steht ganz tief in Verbindung mit Maria. Der schützende Mantel, unter den uns Maria nimmt. Der schützende Mantel, unter den uns die Ur-Mutter nimmt. Unter dem weißen Mantel der Liebe.

🤍🤍🤍

Ja, heute ist ein Frauentag. Wir erinnern uns wieder. Wir sind viele. Viele Frauen. Wir stehen auf. Überall auf der Erde. Wir erinnern uns und verbinden uns wieder mit der Ur-Mutter. Der weiblichen Schöpferkraft. Urkraft. Wir erinnern uns an unsere Kraft und unsere Aufgaben hier auf Erden.

Für mich. Meiner Wahrnehmung nach, ist der Frauenmantel ganz tief mit der Energie der Urmutter verbunden. Und mit der Energie der spirituellen Kriegerin. Der lateinische Name Alchemilla leitet sich von Allchemie ab. Auch kleine Alchemistin wird die Frauenmantelpflanze gerne genannt.

Als Frauenkraut, tief verbunden mit LaLuna und dem Element Wasser. Hast du die Blätter der Pflanze am frühen Morgen schon mal genauer betrachtet? Die Magie in den frühen Morgenstunden vernommen? In der Nacht bilden sich zauberhafte Tropfen auf den Blättern. Früher glaubten die Alchemisten, dass diese Tropfen pures flüssiges Gold sei. Sie sammelten dieses Gold schimmernden Tautropfen und experimentierten lange damit.
💧💧💧💧
Dieses „Wasser“, dass die Pflanze in der Nacht über ihre kleinen, reinen Poren ausscheidet, ist für mich ein ganz spezielles Gold. Sie sammelt die Kraft des Mondes in sich. Wenn die Morgensonne bei Sonnenaufgang draufscheint, glänzt und schimmert es ganz golden. Die Farbe Gold steht für Weisheit, Klarheit, Lebensfreude und auch Inspiration. Also alles, was für mich der Frauenmantel verkörpert.
Dieses Pflanzenwasser nennt man „Guttationstropfen“.

Die Elfen lieben es und trinken jeden Morgen einen Schluck davon. Meine Kinder und ich lieben es in die Elfen- und Feenwelt einzutauchen und meine Tochter hat mir erklärt, dass die Elfen und Feen mit Hilfe des Guttationstropfen ihren Feenstaub goldig glitzernd machen. Jaaaaaaa….. unsere Kinder sind so offen für den Zauber dieser Welt. Wir können so vieles von ihnen lernen.

Du kannst die Tropfen für ein wertvolles „Lebenselixier“ sammeln. Mit einer Pipette kannst du Tropfen um Tropfen in ein kleines Fläschchen füllen. Danach gibst du etwa 10 Tropfen in 1 Liter reines Quellwasser und erhältst somit ein wertvolles Lebenswasser, mit dem du die Kräfte der Natur zur Steigerung deiner Lebensenergie nutzen kannst. Es lohnt sich, das auszuprobieren!
Natürlich kannst du es auch für Elixiere, Sprays, Essenzen, etc. verwenden.
Es gäbe so vieles über die Heilwirkung dieser Zauberpflanze zu schreiben. Viele Kräuterkundige sind davon überzeugt, dass zwei Drittel aller Frauenoperationen überflüssig seien, wenn die Frauen auf die Anwendung des Frauenmantels zurückgreifen. Denn das Frauenkraut heilt alle Unterleibsentzündungen.
Du kannst den Frauenmantel als Teeaufguss trinken, das Kraut frisch im Speiseplan einbauen, eine Heil-Tinktur zu dir nehmen, oder die feinstoffliche Ebene auch beim Räuchern oder in Essenzen nutzen.

Der Frauenmantel war ursprünglich Freyja, der Göttin der Liebe und der Fruchtbarkeit geweiht und wurde bei abnehmendem Mond gesammelt, um die Blutflüsse der Frauen zu stillen und Wunden zu heilen. Später wurde die nordische Göttin Freyja durch die Jungfrau Maria abgelöst und der Frauenmantel galt als besonders heilkräftig, wenn man ihn an den Marienfeiertagen, wie eben Heute, der 15.8, Maria Himmelfahrt oder Maria Geburt sammelte.
Es ranken sich ganz viele Mythen und Geschichten um den Frauenmantel. Und natürlich ganz besonders um ihre Tropfen. Die Germanen dachten, dass die Tropfen die Tränen der Göttin Freya seien, die um ihren Odin weinte. Die Christen sahen in den Blättern eine Ähnlichkeit zum Mantel von Maria – daher auch der Name Frauenmantel.
Im Mittelalter glaubten die Menschen, mit Hilfe des Frauenmantels die im Alter verlorene Schönheit zurückzuholen. Selbst die Jungfräulichkeit sollte mit dem Frauenkraut wiedererlangt werden.
Im Frauenmantel finden wir einen Schutz unserer Weiblichkeit!
Diese Kraftquelle der Weiblichkeit können wir in einem Frauenritual zelebrieren. Ich liebe es mich mit der Pflanze zu verbinden und mir einen Guttationstropfen auf meine Haut zu geben. Diese heilige und heilende Flüssigkeit verteile ich dann auf meiner Haut und erinnere mich an meine weibliche Kraft.
Es hilft mir dabei, wieder in meine Mitte zu kommen. Vor allem wenn ich in eine männliche Rolle gedrängt wurde.
Auch für Mondgöttin Rituale, zu Voll oder Neumond, ist der zauberhafte Tau gut geeignet. Auch Mutter Erde, als Ur-Weib, ist ein wichtiger Aspekt, der beim Mondritual miteingebunden werden sollte. Denn sie ist die Ur-Kraft – die Basis – um die unsere Mondin kreist. Und nur durch Vereinigung beider Kräfte, können wir die wahre Weiblichkeit erfahren und auch im hier und jetzt integrieren.

Diese weibliche Urkraft zu leben, zu spüren, die Verbindung mit ihr ganz tief einzugehen, bedeutet auch, sich selbst anzunehmen und es ohne Scheu und Scham zu Leben…. Ganz egal was der Rest der Welt dazu sagt. Der Frauenmantel hilft uns dabei. Unter ihrem Schutzmantel können wir uns selbst und unserem Innersten zuwenden. Wir können in Kontakt treten mit unserem weiblichen Selbst. Unserer Urkraft. Unsere Facetten.

Oh ja, – wir haben so viele Facetten unseres Frau Seins.
Das junge Mädchen… verspielt. vielleicht auch naiv….
Die Erwachsene Frau. Mutter. Tochter. Schwester. Freundin.
Die wilde und laute.
Die Heilige.
Die Hure.
Die Kämpferin.
Die Weise.
Die Alte Weise.

Unterdrücken wir auch nur einen einzigen Teil von uns und leben diesen nicht aus, dann kommt es zur inneren Schieflage. Der Frauenmantel hilft uns dabei, alle Anteile in uns zu erkennen, anzunehmen und zu Leben.
Lebst du all deine Anteile? Auch wenn es im Außen damit „ungemütlich“ wird?
Kannst du für dich, deine Übereugungen, deine Facetten einstehen?
Natürlich geht es auch darum, die männlichen Seiten in uns zu erkennen. Manchmal sind diese stärker, manchmal schwächer.
Der Frauenmantel hilft uns dabei, unsere Intuitionen besser zu spüren. Er Verbindet uns mit unserem Bauchgefühl. Raus aus dem Kopf.
Nutze den Frauenmantel für ein Ritual – die weibliche Hüterin steht an deiner Seite. IMMER! Zu jeder Zeit. Vertraue!

Verbinde dich in einem Ritual mit deiner weiblichen Kraftquelle und deiner Sexualität.

Anleitung – Impulse für ein Ritual.

Bereite deinen Raum so vor, wie es für dich stimmig ist. Du kannst frische Blumen aufstellen, Rosenblätter verteilen, Kerzen anzünden, den Raum mit Essenzen besprühen, …
Wenn du magst, dann räuchere gerne mit getrocknetem Frauenmantel und lasse den Duft im Raum ausbreiten.
Du kannst dazu aber natürlich auch sehr gerne ein frisches Kraut bei dir haben. Halte es in deinen Händen. Schließe die Augen und verbinde dich ganz mit der Pflanze. Stell dir vor, wie sich die Blätter, der Mantel der Pflanze um dich schlingen. Du bist umhüllt, geschützt und behütet. Hast aber deinen Raum. Es ist nicht beengend.

Nun stell dir vor, wie ein reines, klares, blaues, erfrischendes Quellwasser vom Zentrum deiner Weiblichkeit, deines Intimbereiches, durch deinen ganzen Körper fließt. Wie es sprudelt. Wie ein Springbrunnen. Fühle es. Spüre genau hin.

Nun nimm Zettel und Papier zur Hand und gehe in Ruhe folgende Fragen durch. Nimm dir ganz bewusst Zeit. Und verbinde dich immer wieder mit der Pflanze.

Lass die Antworten kommen – höre auf dein Bauchgefühl. Deine weibliche Intuition.

💎Welche Gedanken, Erinnerungen und Gefühle kommen hoch?
💎Was bedeutet für mich FRAU SEIN?
💎Lebe ich meine Weiblichkeit aus?
💎Oder bin ich in der braven Rolle, in der ich gehorche, mich anpasse, unterordne, mich sogar unterdrücken lasse, verdränge?
💎Bin ich in der Rolle, in der ich mich permanent lieb, fügsam und nett zeige?
💎In welchen Bereichen bin ich noch wild und ungezähmt?
💎Spüre ich meinen weiblichen Unterleib?
💎Akzeptiere ich meinen weiblichen Zyklus?
💎Habe ich gesundheitliche Probleme im weiblichen Intimbereich?
💎Kann ich mich in meiner intimen Zeit selbst spüren und einen Orgasmus oder mehrere haben?
💎Oder kann ich mich nicht fallen lassen?
💎Wie oft befriedige ich mich selbst? Wie fühle ich mich dabei? Gut oder habe ich ein schlechtes Gewissen meinem Partner gegenüber? Stoße ich hier an untaugliche Skripte und Glaubenssätze?
💎Wie sieht es aus mit meinem Partner/in? Kann ich mich dort fallen lassen und sagen was ich brauche?
💎Stehe ich zu meinem weiblichen Körper?
💎Wie erfahre ich Fülle im FRAU SEIN, in der Rolle der Geliebten und in der Sexualität?
💎Wie nehme ich Kontakt auf zu meiner weiblichen Urkraft?
💎Nehme ich mir jeden Tag Zeit für mein FRAU SEIN?
💎Was kann ich tun, um meine Weiblichkeit wild auszuleben?
💎Wie kann ich mit ihr spielen und sie als Stärke nutzen?
💎Bin ich als Frau in meiner Eigenmacht, in meiner eigenen Urkraft verankert?


Wenn es sich für dich gut anfühlt, dann leg dich hin. Räuchere noch einmal mit dem Frauenmantel oder sprühe deine Aura-Essenz, wenn du schon eine Essenz mit dem Frauenmantel angesetzt hast.
Lege dich hin und schließe die Augen. Lege deine Hände auf deinen Intimbereich und atme 13-mal tief in deine Weiblichkeit hinein. Befreie dich von all dem, was dir nicht mehr dienlich ist. All den auferlegten Glaubensätzen die nicht zu dir gehören.
Sprich (laut oder leise … so wie es für dich stimmig ist)

💎ICH VEREHRE UND HULDIGE ALLES WEIBLICHE IN MIR. ALLE FACETTEN. ALLE WEIBLICHEN ANTEILE IN MIR. ICH BIN DIE WEIBLICHE ESSENZ. SO SEI ES! SO SEI ES! SO SEI ES! 💎

💦ZUSAMMENFASSUNG💦

Botschaft: „Vertraue in deine Weiblichkeit. Ich lege meinen Schutzmantel um dich. In dir steckt alle Schöpferkraft, Fruchtbarkeit und Kreativität. Lebe und schätze deine Weiblichkeit.“

„Die Stille ist der Weg in die Mitte. Die Stille ist die Ur-Essenz des Weiblichen. Dieser Sein-Zustand ist eine Perle in uns Frauen.“

ZUSAMMENFASSUNG FEINSTOFFLICHE WIRKUNG
· stärkt weibliche Kräfte
· Weiblichkeit annehmen
· besänftigt (auch männliche Energien)
· fördert Intuition und Achtsamkeit
· schafft Raum für inneres Wachstum
· unterstützt spirituellen Prozess

Verwendete Pflanzenteile: Blätter (Mai – September)

💛💛

Viel Freude beim Entdecken und Verbinden mit Eurer Weiblichkeit ….
Lasst uns die Verbindung zur Ur-Mutter aufleben.
JETZT. Für uns. Unser Feld. Unsere Kinder. Kindeskinder.

Alles Liebe …
Judith.
☯️

Cookie Hinweis von Real Cookie Banner