Zwischen meinen Rosen und auch bei meiner Tanne wuchern derzeit regelrecht die Akeleien.

Die meisten wissen nicht, dass die leicht giftige Zierpflanze, auch eine Heilwirkung hat.
Ein Tee aus getrockneten Blättern kann den Stoffwechsel anregen und beim entgiften helfen. Wobei ich persönlich hier andere Kräuter wie zb. Brennnessel oder Löwenzahn bevorzuge.

Die Akelei, eine Elfenblume – auch Elfenschuh genannt – wurde im Mittelalter als Aphrodisiakum für Männer verwendet.

Beim Räuchern öffnet sie uns die Tore zur Anderswelt, wirkt aphrodisierend, stärkt die Sexualkraft und setzt positive Energien frei.

Ich persönlich erfreue mich sehr an Ihrem Anblick und bin dankbar, so viele Elfenplätze (ich habe wirklich viele Akeleien im Garten 😉) sehen/erleben zu dürfen!

Übrigens, In der europäischen Mythologie wurde der gemeinen Akelei die Fähigkeit des Liebeszaubers zugesprochen und sie kam als Einlage in magischen Amuletten zum Einsatz.